das Tutorensystem an der GSR

 

Nach dem Wechsel von der Grundschule an die Realschule begegnen den Fünftklässlern viele Neuerungen. Um den Neuankömmlingen die Eingewöhnungszeit zu erleichtern, wird jeder fünften Klasse ein vierköpfiges Tutorenteam zur Seite gestellt.

 

Ausbildung der Tutoren

Der erste Teil der Ausbildung der Tutoren erfolgt bereits gegen Ende des Schuljahres, damit die Tutorenarbeit gleich zu Beginn des neuen Jahres beginnen kann. Die Tutorenbetreuer stellen in den 8. Klassen die Tutorenarbeit vor, interessierte Schüler können sich anschließend in eine Liste eintragen. In einem „Bewerbungsgespräch“ werden dann geeignete Schüler für die verantwortungsvolle Aufgabe des Fünftklasstutors ausgesucht.

Der zweite Ausbildungstag soll die neuen Tutoren praxisorientiert auf ihre Aufgabe vorbereiten und ihnen ein erstes Rüstzeug an die Hand geben. Neben der Vertiefung rechtlicher Grundlagen, lernen die Neuntklässler in Rollenspielen Handlungsmöglich-keiten in unterschiedlichen Situationen kennen.

Um möglichen Problemen zu begegnen und gemeinsame Absprachen zu treffen, finden während des Schuljahres regelmäßige Tutorenversammlungen statt.

 

Ziele der Tutorenarbeit

Die Tutoren stellen sich in der ersten Schulwoche ihren Klassen vor. In der wöchentlichen Tutorenpause verbringen sie Zeit mit den Fünftklässlern und haben die Möglichkeiten gemeinsame Aktionen durchzuführen (spielen, basteln…). Neben der Tutorenpause planen die Neuntklässler gemeinsame Freizeitaktivitäten wie z.B. Spielenachmittage, Schulhausrallys oder Bowlingausflüge und begleiten ihre Klassen ins Schullandheim oder auf Klassenausflügen. Zur Faschingszeit findet eine Faschingsdisco für alle Fünftklässler statt, die von allen Tutorenteams gemeinsam geplant und durchgeführt wird.

U.a. lernen die Neuntklässler während ihrer Tutorenarbeit:

  • durch sorgfältige Planung und Durchführung verschiedener Aktionen Verantwortung zu übernehmen
  • anderen Schülern in Problemsituationen zu helfen und mit Lehrern und Eltern zusammenzuarbeiten
  • Vorbilder für jüngere Schüler zu sein
  • im Team zu arbeiten
  • mit Konfliktsituationen umzugehen
  • eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen

 

Wertschätzung

Eine Anerkennung erfahren die Tutoren in Form einer Zeugnisbemerkung oder eines Zertifikates. Damit wird ihnen bescheinigt, dass sie durch ihr Engagement einen wertvollen Beitrag zum Schulleben der GSR geleistet haben.