Die Honigbiene

 

bienen01Die Bienen sind Insekten, die auf der ganzen Welt mit etwa 12.000 Arten vertreten sind.

In einem Bienenstock der Honigbiene sind in der Regel 40.000-80.000 Arbeiterinnen, einige hundert Drohnen und nur eine Königin zu finden

 

Die Königin, auch Weisel genannt, ist ein weibliches Tier und legt pro Tag bis zu 2.000 Eier. Sie ist in jedem Volk nur ein Mal vertreten und lebt etwa 5 Jahre lang. Sie wird in einer Weiselzelle aufgezogen und als Larve binnen dieser Zeit nur mit Gelée Royal gefüttert. Erkennbar ist sie entweder durch ein von einem Imker angebrachtem Zeichen, oder an ihrem langen, schlanken Hinterleib.

 

Die Drohne, hat nur eine Aufgabe, sich mit der Königin zu paaren, aber auch nur im Sommer, da sie nur dann im Bienenvolk vertreten sind. In der Sommerzeit  leben in einem Bienenstock etwa 500-1.000 dieser Tiere. Sie sind erkennbar an ihrer breiten, dicklichen Statur.

 

Die Arbeiterin ist das in einem Bienenstock am meisten vertretene Wesen. Ihre Lebensdauer beträgt im Sommer 2-3 Monate und im Winter etwa 6-7 Monate. Sie ist erkennbar durch ihren kleinen Körper und dadurch, dass ihre Flügel und ihr Hinterleib in etwa gleich lang sind. In ihrem Leben müssen sie viele Aufgaben erledigen, z.B. sammeln sie Nektar, ziehen den Nachwuchs auf, heizen den Stock und reinigen ihn. Weitere Aufgaben sind die Herstellung von Honig, das Pflegen der Königin, das Verteidigen des Stocks und das  Bauen von Waben aus Wachs, welches aus der Wachsdrüse am Hinterleib des Tieres stammt.

(Johan Brand)