GSR-Fußballer Jungen ziehen ins Stadtfinale ein.

 

gsr fussball
 
Die Fußballer der Jahrgänge 2002 und 2003 setzten sich beim Vorrundenturnier auf dem Stadion-Nebenplatz gegen gleich vier andere Schülermannschaften durch und stehen völlig verdient im Stadtfinale. Beim Modus jeder gegen jeden gewann unser Team alle vier Spiele - und das jeweils ohne Gegentor. Keeper Konstantin Bentchev hätte zeitweise auch im Unterricht sitzen können, da die Abwehr um die beiden Innenverteidiger Demirbas und Pieler nur selten ein Durchkommen zuließen.
 
Gleich im ersten Aufeinandertreffen mit dem Schuckert-Gymnasium halfen zwei frühe Tore durch Karaca und Celebi, um gut ins Turnier zu starten. Das Spiel endete schließlich auch mit 2:0. In den beiden folgenden Spielen wechselte Betreuer Zach fleißig durch, um Kräfte für das vermutlich schwerste Spiel gegen das Dürer-Gymnasium zu sparen. Trotzdem gingen auch diese beiden Spiele mit jeweils 3:0 (gegen die beiden Mittelschulen Sperber und Carl-von-Ossietzky) letztendlich souverän an uns.
 
Da das Dürer Gymnasium ihr vorletztes Spiel verlor, reichte den GSR-Kickern im letzten Spiel bereits ein Unentschieden. Natürlich wurde auf Sieg gespielt und Celebi sorgte mit seinem insgesamt 5. Tor im Turnier bereits in der 2. Minute für eine schnelle Führung. Der Widerstand der Dürer-Elf war schnell gebrochen, dennoch dauerte es bis kurz vor Abpfiff, ehe sich Demir noch in die Torschützenliste eintragen konnte.
 
 
Summa summarum vier Spiele, vier Siege, 10:0 Tore.
Wir sind bereit für das Finale!