Jakob Muth Schule

 

Die Jakob- Muth- Schule wurde 1978 als Ableger der staatlichen Merianschule gegründet.

Die Trägerschaft übernahm der Elternverein „Lebenshilfe Nürnberg e.V.“ Bis 2009 war die Schule unter dem Namen „Schule in der Waldaustraße“ bekannt. 



Seit Inkrafttreten der

UN- Behindertenrechtskonvention am 26. März 2009

trägt sie den Namen des Integrationspioniers

 

Jakob Muth,

 

 
 

um zu verdeutlichen, dass die Inklusion und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf ein besonderes Anliegen der Einrichtung ist.

Heute ist die Jakob-Muth-Schule eines der größten Förderzentren geistige Entwicklung in Bayern.

( Quelle: homepage der Schule)